Elternzeit und Vatertag

Da feiern sich Politiker für ihre Beiträge für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf, während sich viele IT-Unternehmen oberflächlich mit Familienfreundlichkeit schmücken.

Die Realität sieht jedoch anders aus. Das gilt insbesondere für Väter, die in typischen Karriere-Berufen wie der SAP- und Unternehmensberatung tätig sind. Jüngst berichtete das ZDF in der Sendung Frontal21 über die Kündigungen von Vätern nach der Elternzeit. ( mehr dazu im ZDF-Bericht )

Ist es wirklich so, dass Elternzeit für Väter, die als Berater in der SAP-Branche arbeiten undenkbar ist? Als IT-Consultant und Vater in der heutigen Zeit Elternzeit beantragen – wer traut sich das schon?

Bei allen wirtschaftlichen Problemen dürfen wir doch eins nicht vergessen: wir trotzen seit über einem Jahr erfolgreich der Wirtschaftskrise, wir setzen erfolgreiche IT-Strategien in der internationalen Logistik gegen den Verfall der Euro-Gemeinschaftswährung und wir wachsen jeden Tag durch erfolgreiche Projekte mit unseren Kunden ein Stückchen näher zusammen.

Wer erbringt denn diese Leistung? Wer sorgt für diese Erfolge? Bei uns, der mindsquare, sind das alle Mitarbeiter. Wir sind Väter, zukünftige Väter, Absolventen, Junior- und Senior- Consultants, Teamleiter und Geschäftsführer und haben letztlich alle eins gemeinsam: Spaß an der Arbeit.

Wir haben unser Hobby zum Beruf gemacht und streben daher jeden Tag danach das Beste für unsere Kunden und Mitarbeiter zu geben. Daher bin ich auch sehr stolz darauf, dass unser dienstältester Teamleiter mittlerweile zum zweiten Mal Vater geworden ist und sein Glück in der Elternzeit genießt.

Mit großem Respekt und Hochachtung ziehe ich den Hut vor unseren SAP-Consultants, die ihre Familie und den Beraterberuf in Einklang bringen. Ich wünsche heute allen Vätern und denen die es werden wollen einen tollen Vatertag. Besondere Grüße gehen natürlich an unsere Väter Hermann, Daniel und Patrick.

Kategorie: enterprise 2.0, Personalentwicklung, SAP Kommentieren »

Kommentarfunktion ist deaktiviert.